Zum Hauptinhalt springen
Foto: Stuart Robinson Sussex Universit

Der Staat als Unternehmer? Industriepolitik im 21. Jahrhundert

Diskussion, 11. Dezember 2019, 18:00 - 20:00, Bundestag, Jakob-Kaiser-Haus, Raum 1 554

Alle reden wieder über Industriepolitik. China fördert StartUps, und in den USA fordert Bernie Sanders einen Green New Deal. Und Deutschland? Auch bei uns ist Industriepolitik in Zeiten von Klimawandel, Digitalisierung sowie Krise der Automobilindustrie wieder Thema.
Mariana Mazzucato ist eine der spannendsten Ökonominnen unserer Zeit. Ihre Bücher »Das Kapital des Staates« oder »Wie kommt der Wert in die Welt?« werden von der internationalen Presse diskutiert.

Gäbe es ohne staatliche Forschung das Internet, Tesla oder das iPhone? Braucht der Staat eine Mission und soll der Staat Schlüsseltechnologien erforschen? Muss der Staat Experimente wagen und innovativ sein, oder ist der Staat der schlechtere Unternehmer? Können Staaten in einer parlamentarischen Demokratie überhaupt langfristig und strategisch handeln?
Wir laden herzlich dazu ein, mit Prof. Mazzucato über diese Fragen ins Gespräch zu kommen.


PROGRAMM


18 Uhr Begrüßung

  • Sahra Wagenknecht, MdB, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

18.15 Uhr Impulsvortrag

  • Prof. Mariana Mazzucato

18.45 Uhr Prof. Mariana Mazzucato im Gespräch mit Fabio De Masi, MdB, Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion die LINKE. im Bundestag

19.15 Uhr Diskussion mit dem Publikum

19.45 Uhr Abschluss

  • Alexander Ulrich, MdB, Industriepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Anschließend Ausklang

Teile der Veranstaltung finden auf Englisch statt. Es gibt eine Simultanübersetzung.

Kurzbiografie
Mariana Mazzucato (PhD) ist Professorin für Innovationswirtschaft und Public Value am University College London (UCL) sowie Gründungsdirektorin des UCL Institute for Innovation & Public Purpose (IIPP). 2018 erhielt sie den Leontief-Preis und 2019 den Madame de Staël-Preis.
Ihr Buch »Das Kapital des Staates: Eine andere Geschichte von Innovation und Wachstum« (2014), engl. Original: »The Entrepreneurial State: debunking public vs. private sector myths« (2013) untersucht die Rolle öffentlicher Organisationen in der Finanzierung des technologischen Wandels.
Mazzucatos Buch »Wie kommt der Wert in die Welt? Von Schöpfern und Abschöpfern« (2019), engl. Original: »The Value of Everything: making and taking in the global economy« (2018) war »Strategy & Business Book of the Year« und wurde für die Auszeichnung »Financial Times und McKinsey Business Book of the Year« nominiert.
Mazzucato berät Entscheider weltweit. Derzeit arbeitet sie als Sonderberaterin des EU-Kommissars für Forschung, Wissenschaft und Innovation, Carlos Moedas. Sie ist Autorin des EU-Kommissionsberichts über Forschung und Innovation in der Europäischen Union.
 

Eine Anmeldung ist namentlich mit Angabe des Geburtsdatums aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages bis zum 8. Dezember 2019 über untenstehendes Formular oder per E-Mail an veranstaltung@linksfraktion.de mit dem Betreff »Industriepolitik« erforderlich.
Für den Einlass ist ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild notwendig.

Anwesende MdB:

Sahra Wagenknecht, Fabio De Masi, Alexander Ulrich

Anmeldung

Ihre übermittelten Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie: Nach dem Absenden dieser Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsemail. In dieser E-Mail enthalten ist ein Link. Erst durch einen Klick auf diesen Link wird Ihre Anmeldung final an uns übertragen.

Ort und Zeit

Bundestag, Jakob-Kaiser-Haus, Raum 1 554, Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin 11. Dezember 2019, 18:00 - 20:00