Skip to main content
Querblick, Artikel, Ausgabe 0: Getrennte Erfahrungen in Ost und West

Interview mit zwei Abgeordneten zum Frauentag
Was haben Sie als Kinder und Jugendliche vom Frauentag und seiner Bedeutung mitbekommen?
Ulla Jelpke (Dortmund): Als jugendliche Linke hatte ich schon bei Clara Zetkin gelesen, dass es den Frauentag gibt und dass Frauen  seit 1910 endlich auch wählen durften. Der Frauentag wurde damals bei uns in den 70er Jahren in Westdeutschland nur in geschlossenen Sälen gefeiert.