Zum Hauptinhalt springen

Wo gibt es Unterstützung für Betroffene?

erschienen in Klar, Ausgabe 22,

Auf www.igmetall.de im Internet können Leiharbeitskräfte Informationen darüber bekommen, wie und wo sie Nachzahlungen einklagen können. Der DGB bietet betroffenen Leiharbeitsbeschäftigten kostenfreie Erstberatung auch ohne Mitgliedschaft an. Auf www.dgb.de gibt es Infos über Beratungsstellen. Eine Leiharbeit-Hotline bietet ver.di an. Unter der Telefonnummer 0180/2220066 können Betroffene sich zu Nachforderungen von ver.di-Experten unverbindlich beraten lassen.


 

Auch interessant