Zum Hauptinhalt springen

Start ins neue Jahr

erschienen in Klar, Ausgabe 16,

Vor rund 700 Gästen im Berliner Kongresszentrum ist DIE LINKE am 11. Januar ins neue Jahr gestartet. In einer gefeierten Rede sagte Fraktionschef Gregor Gysi: „Wir wissen, wohin mit Deutschland. Und wir werden noch viel aktiver werden - innerhalb und außerhalb der Parlamente.“ Er kündigte an, den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen, um die deutschen Truppen noch in diesem Jahr aus Afghanistan abzuziehen. Niedrige und mittlere Einkommen sollen steuerlich entlastet, Vermögende, Bestverdiener und Großkonzerne stärker belastet werden. Außerdem will DIE LINKE gegen Leiharbeit, für einen gesetzlichen Mindestlohn, gegen Hartz IV, gegen die Rente erst ab 67 Jahren und für eine solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung streiten.

Auch interessant