Skip to main content

Lotta Queer

erschienen in Lotta, Ausgabe 3,

Tipps und Empfehlungen

Lesbische Gedenkzeichen

Auf dem Gelände des ehemaligen Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück wird bislang nicht an lesbische Frauen erinnert. Der Spinnboden Lesbenarchiv und Bibliothek Berlin setzt sich deshalb gemeinsam mit den lesbisch-schwulen Initiativen LSVD und UM queer für ein Gedenkzeichen ein, das »den lesbischen Frauen aller Haftgruppen im KZ Ravensbrück« gewidmet ist. Derzeit läuft ein Verständigungsprozess zwischen den potenziellen StifterInnen und dem Beirat der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. Der politische Druck ist groß: Nachdem am 22. April dieses Jahres eine Gedenktafel für die wegen Homosexualität inhaftierten Männer eingeweiht wurde, sollte für die lesbischen Frauen so schnell wie möglich ebenfalls ein Gedenkzeichen in der Mahn- und Gedenkstätte folgen.

 

Lesben und Schwule. Out im US-Militär.

Im Juli dieses Jahres entschied US-Präsident Obama mit führenden Militärs, dass die umstrittene „Don’t ask, don’t tell“-Regelung fällt. Diese Regel besagte, dass Homo- sexuelle zwar im Militär dienen können, jedoch niemand sie über ihre Sexualität befragen darf, noch durften sie selbst darüber sprechen. Insgesamt 17 Jahre bestand diese Regel. Wer sie verletzte, wurde entlassen. Das betraf 17 000 Lesben und Schwule. Bezweifelt werden darf, dass durch das Kippen dieser Regel das US-Militär weniger kriegerisch, martialisch und prinzipiell  kritikwürdig wird, aber immerhin löst Barack Obama damit ein Wahlversprechen ein.

 

Queer zur Norm

Das Kompendium versammelt unterschiedlichste Autorinnen und Autoren, die Identitäten kritisch hinterfragen. Entstanden nicht neue Normen, die wiederum ab- schließend und ausgrenzend sind? Manuela Kay fragt frech, ob queer nicht nur ein Modebegriff ist, der auch von Heterofrauen und -männern vereinnahmt werden könnte? Lüder Tietz beleuchtet die alternativen und aufmüpfigen Kritikerinnen und Kritiker der eher „entpolitisierten“ CSD-Paraden. Bodo Niendel schaut auf das Politikmodell mancher Queeransätze nach Judith Butler. Eine lesenswerte Zusammenstellung, die auch nach den (neuen) Normen im Queerbereich fragt.

Queer zur Norm, Göttingen, 2012, 110 Seiten, 14 Euro

Auch interessant