Zum Hauptinhalt springen

Hartz-IV-Familien gehen leer aus

erschienen in Klar, Ausgabe 12,

Familien, die Hartz IV erhalten, profitieren nicht davon, dass das Kindergeld seit Januar 2009 um 10 Euro auf monatlich 164 Euro angehoben wurde. Zwar haben sie wie alle Familien mit festem Einkommen einen Anspruch auf das erhöhte Kindergeld. In ihren Geldbörsen spüren sie davon jedoch nichts: Die Kindergeldanhebung wird in voller Höhe vom Hartz-IV-Regelsatz für Kinder abgezogen. Dass "Familien mit Hartz IV leer ausgehen", bezeichnete die
kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Diana Golze, als „absolut skandalös“. Die Bundes-regierung sieht das anders: „Es trifft nicht zu, dass die Kinder nicht von der Kindergeld-erhöhung profitieren, da sie nach der Neuregelung in geringerem Umfang auf staatliche Fürsorgeleistungen angewiesen sind.“ Letztmalig wurde das Kindergeld übrigens 2002 erhöht.

Auch interessant