Zum Hauptinhalt springen

Finanzkrise vernichtet 1000 Milliarden Dollar

erschienen in Klar, Ausgabe 9,

Innerhalb eines Jahres haben Spekulanten rund 1 Billion US-Dollar verzockt. Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann unter Schock: „Ich glaube nicht mehr an die Selbstheilungskräfte des Marktes.“

Nun sollen die Steuerzahler für die Finanzkrise bluten. Finanzminister Steinbrück (SPD) hat bereits 7,5 Milliarden Euro verbrannt, um die Privatbank IKB zu retten. Oskar Lafontaine (DIE LINKE): „Die Bundesregierung sozialisiert damit die Verluste, während die Gewinne privatisiert werden.“ Die Bundesregierung hat dieses Fiasko mit verursacht: Ex-Kanzler Schröder (SPD) hat internationalen Finanzinvestoren den roten Teppich ausgerollt. Und noch 2006 feierte sich die Bundesregierung, den Schrotthandel mit Krediten kräftig gefördert zu haben. DIE LINKE will den Raubtierkapitalismus bändigen. Finanzexperte Herbert Schui (DIE LINKE): „Wir müssen die Finanzmärkte stärker regulieren.“ Außerdem müsse der Finanzsektor verpflichtet werden, die Rettung der Banken selbst zu bezahlen.

Auch interessant