Zum Hauptinhalt springen

Armut ist ein Skandal

erschienen in Klar, Ausgabe 15,

Immer mehr Menschen in Deutschland leben in Armut: Fast 15 Millionen Frauen, Männer und Kinder müssen mit einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze über die Runden kommen. Das sind rund fünf Millionen Menschen mehr als noch vor zehn Jahren.

Armut in einem reichen Land wie Deutschland ist ein Skandal. Schuld an diesem Skandal ist die Politik von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen: Sie hat dafür gesorgt, dass wenige Menschen immer mehr und immer mehr Menschen kaum noch etwas haben.

DIE LINKE ist die einzige politische Kraft, die die Umverteilung des vorhandenen Reich-tums fordert, um Armut wirksam zu bekämpfen.

Konkret kämpfen wir für die Erhöhung des Regelsatzes auf 500 Euro. Wir wollen alle Sanktionen streichen und das Konstrukt Bedarfsgemeinschaft bei Hartz IV abschaffen. In einem zweiten Schritt wollen wir eine sanktionsfreie Mindestsicherung einführen, die allen Menschen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Auch Kinder und Jugendliche sollen Anspruch auf eine eigenständige Mindestsicherung haben.

Außerdem setzen wir uns für einen Mindestlohn von zehn Euro ein, damit Arbeit nicht arm macht. Und wir kämpfen für eine armutsfeste Rente.

Katja Kipping ist sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE

Auch interessant