Zum Hauptinhalt springen

Zum Tod von Philipp Mißfelder

Pressemitteilung von Gregor Gysi,

Gregor Gysi, LINKEN-Fraktionsvorsitzender, erklärt zum Tod von Philipp Mißfelder:

"Unfassbar, aber wahr, der erst 35-jährige Philipp Mißfelder ist tot. Er sagte Sätze, über die man sich aufregen konnte, sprach aber auch mit Wladimir Putin, als das kein anderes Mitglied der CDU (außer Angela Merkel) tat, er brachte eigene, zum Teil erstaunlich vernünftige Ansichten in die Außenpolitik, kurzum: Er vertrat eine etwas eigene, neue CDU, er zeichnete sich durch Toleranz aus.

Den Mitgliedern seiner Fraktion, seiner Frau und seinen Kindern und allen weiteren Angehörigen und seinen Freundinnen und Freunden bringe ich mein tiefes Mitgefühl zum Ausdruck."

Auch interessant