Skip to main content

Waffenexporte an Saudi-Arabien sofort stoppen

Pressemitteilung von Sevim Dagdelen,

„Nach dem Luftangriff auf einen Marktplatz im Jemen mit mehr als 20 Toten muss die Bundesregierung ihre Unterstützung für die islamistische Kopf-ab-Diktatur Saudi-Arabien beenden und Rüstungsexporte sofort einstellen. Notwendig ist eine rasche Aufklärung, ob auch deutsche Waffen für das Bombardement auf den Markt in Sahar zum Einsatz gekommen sind“, erklärt Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter:

„Die Bundesregierung muss die militärische Kooperation mit den saudischen Despoten unverzüglich aufkündigen. Dem von Bundeskanzlerin Angela Merkel vereinbarten Training der saudischen Armee durch die Bundeswehr muss offiziell eine Absage erteilt werden. Das saudi-arabische Herrscherhaus ist kein Partner im Kampf gegen islamistischen Terror, sondern gehört als Terrorpartner islamistischer Gruppen auf die Anklagebank in Den Haag.“