Zum Hauptinhalt springen

Vorstandsvorsitzenden der Post ablösen

Pressemitteilung von Klaus Ernst,

"Wer angesichts von drei Milliarden Euro Gewinn für die Aktionäre die Löhne von Beschäftigten um 20 Prozent kürzen will, der hat die soziale Marktwirtschaft nicht verstanden und wird seiner Aufgabe als Vorstandsvorsitzender nicht gerecht," erklärt Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, angesichts des Tarifkonfliktes von ver.di mit der Deutschen Post. Ernst weiter:

"Ich fordere den Aufsichtsrat, insbesondere die Vertreter der staatlich kontrollierten Anteilseigner, auf, die Auflösung des Vertrages von Herrn Dr. Appel und seine Ablösung als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG zu betreiben."

Auch interessant