Zum Hauptinhalt springen

Vertrauensverlust für das Amt der Bildungsministerin begrenzen

Pressemitteilung von Petra Sitte,

„Das Amt der Ministerin für Bildung und Forschung erleidet einen Verlust an Ansehen und Vertrauen. Für sie persönlich bedeutet die Aberkennung sicher einen tragischen Einschnitt“, erklärt Petra Sitte, forschungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag zur Aberkennung des Doktorgrades von Bildungsministerin Schavan.

 

 

„Frau Schavan sollte selbst die Konsequenzen ziehen und den Schaden für das Amt der Ministerin für Bildung und Forschung begrenzen. Ihre Handlungsfähigkeit in ihrem Amt wäre nach der Aberkennung des Doktorgrades und damit auch ihres ersten Studienabschlusses kaum noch gegeben. Ein Rücktritt ist aus meiner Sicht wohl nicht vermeidbar.“

Auch interessant