Zum Hauptinhalt springen

UNICEF muss Aberkennung des Spendensiegels als Chance für Neubeginn begreifen

Pressemitteilung von Monika Knoche,

„Es ist sehr bedauerlich, dass das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) keine andere Möglichkeit mehr gesehen hat, als dem Kinderhilfswerk UNICEF das Spendensiegel abzuerkennen“, kommentiert Monika Knoche die Entscheidung des DZI. Die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE erklärt weiter:

„Zu schwer wiegen die Ergebnisse, die bei der Überprüfung von UNICEF wegen des Verstoßes gegen den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, herausgekommen sind. Die Überprüfung durch das DZI ist jedoch eine wichtige Voraussetzung für einen Neuanfang beim Kinderhilfswerk. Ich bin mir sicher, dass nach der Einsetzung einer neuen Geschäftsführung und der Wahl eines neuen Vorstandes UNICEF das Siegel bald wieder erhalten wird.

Vorraussetzung für ein künftiges Vertrauen in die Organisation ist allerdings, dass die Missstände konsequent behoben werden. Der Interims-Vorstandschefs von UNICEF, Schlagintweit, hat es richtig formuliert: Jetzt muss „…mit allen Kräften die Reform der Arbeit und Strukturen…“ angegangen werden".

Auch interessant