Skip to main content

Übergriffe auf Demonstranten und Medien beim Klimagipfel beenden

Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter,

"Ich protestiere gegen die Übergriffe der dänischen Polizei gegen Demonstranten, akkreditierte Konferenzteilnehmer und Medienvertreter", erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Eva Bulling-Schröter, zu den heutigen Auseinandersetzungen am Bella Center in Kopenhagen. Die Abgeordnete, die vor Ort an den Beratungen teilnimmt, weiter:

"Der Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken gegen friedliche Demonstranten, Medienvertreter und sogar akkreditierte Tagungsteilnehmer ist unverhältnismäßig und zeugt von einem fragwürdigen Demokratieverständnis der dänischen Polizei. Nachdem hunderte von Aktivisten in den vergangenen Tagen vorübergehend ‚vorbeugend’ und meist ohne konkrete Verdachtsmomente festgenommen wurden, ist dies nun eine neue Eskalationsstufe. Dazu gehört die ebenfalls ‚vorbeugende’ Festnahme ohne Anlass des deutschen Umweltaktivisten des Netzwerkes Climate Justice Action, Tadzio Müller, durch Zivilpolizisten am gestrigen Dienstag. Einer der führenden Köpfe des Protestes gegen den UN-Klimagipfel soll offensichtlich kalt gestellt werden. Ich fordere die sofortige Freilassung Tadzio Müllers."

Auch interessant