Zum Hauptinhalt springen

SPD-Finanzminister: Täter von gestern geben sich heute als Retter

Pressemitteilung von Ulrich Maurer,

"Der plötzliche Wandel der SPD-Führung vom Saulus zum Paulus ist ein Hohn für die Menschen im Land", sagt der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE. Ulrich Maurer, und kommentiert damit die Veröffentlichung eines Sündenregisters sozialdemokratischer Bundesfinanzminister auf Spiegel Online. Maurer:

"Die Zusammenstellung von Spiegel Online führt die Heuchelei der SPD schlagend vor Augen. Es waren Peer Steinbrück und sein Adlatus Jörg Asmussen, die Deutschland über die KfW und ihre Mehrheitsbeteiligung bei der IKB zur Speerspitze der Verbriefungen gemacht haben. Asmussen wurde dafür sogar nach Ausbruch der Finanzkrise mit einem Staatssekretärsposten bedacht.

Heute geben sich die Täter von gestern als Retter aus und erklären Deregulierung und Liberalisierung zu Teufelszeug. Das werden die Bürgerinnen und Bürger bei den kommenden Wahlen zu bewerten haben."

Spiegel Online: Die verdrängten Sünden der Heuschrecken-Bändiger

Auch interessant