Zum Hauptinhalt springen

Power8 muss fallen

Pressemitteilung von Herbert Schui,

Zum europaweiten Aktionstag der Airbus-Beschäftigten erklärt Herbert Schui, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.:

Power8 muss endlich fallen. Das Kürzungsprogramm bedeutet den Übergang zur Basarökonomie bei Airbus, übernimmt man das Vokabular von Hans-Werner Sinn. Airbus soll zunehmend nur noch zusammenschrauben, was andere produziert haben.

Power8 soll den Braten Airbus für Finanzinvestoren schmackhaft machen, weil Lagardère und DaimlerChrysler sich schrittweise zurückziehen. Bereits in den letzten Jahren haben Dividendenzahlungen Milliarden aus dem Unternehmen gezogen, die jetzt fehlen.

Weder der Standort Varel noch Saint-Nazaire dürfen verkauft werden. Das gilt auch für jedes andere Airbus-Werk in Europa. DIE LINKE. unterstützt deshalb den berechtigten Protest von Gewerkschaften und Beschäftigten. Er muss auch nach dem Aktionstag weitergehen.

Um den technischen Fortschritt und die Beschäftigung in der EU zu sichern, ist eine öffentliche Kapitalerhöhung aller Staaten erforderlich. Power8 wäre damit hinfällig, Finanzinvestoren müssten draußen bleiben.

Auch interessant