Zum Hauptinhalt springen

Osten weiterhin abgehängt

Pressemitteilung von Roland Claus,

„Die Illusion, dass die westdeutsche Wirtschaft eine Trägerrakete für den schwächeren Osten sein könne, hat sich längst zerschlagen“, so Roland Claus, Ostkoordinator der Fraktion DIE LINKE, zur Ifo Konjunkturprognose für Ostdeutschland 2014/2015. Danach steigt das reale Bruttoinlandsprodukt 2014 in Deutschland um 2,0 Prozent und im Osten um 1,8 Prozent. Für das Jahr 2015 werden für Deutschland 2,2 Prozent und Ostdeutschland 2,0 Prozent prognostiziert. Claus weiter:

„Wieder einmal wird für Ostdeutschland ein geringeres Wirtschaftswachstum vorhergesagt als für Westdeutschland. DIE LINKE hat unlängst eine Ostdeutschland-Expertise erarbeitet, die Wege für einen sozial-ökologischen Umbau in Ost und West aufzeigt. Wir fordern die Bundesregierung auf, endlich zu reagieren und einen neuen Entwicklungspfad zu beschreiten.

Darüber hinaus muss auch im Bundeshaushalt endlich eine gerechtere Mittelverteilung stattfinden. Denn sonst wird weiterhin nur der reiche Südwesten Deutschlands bedient, während die schwachen Regionen hinten runterfallen.“

Auch interessant