Zum Hauptinhalt springen

OLG-Urteil ist ein Statement gegen den Verbraucherschutz

Pressemitteilung von Amira Mohamed Ali,

„Das heutige OLG-Urteil ist leider ein Statement gegen den Verbraucherschutz. Die Kunden zahlen die Renditen der Netzbetreiber über ihren Strompreis. Es ist notwendig, dass diese Renditen den niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmarkt angepasst werden können“, erklärt Amira Mohamed Ali, verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des heutigen Urteils des OLG Düsseldorf bezüglich der Netzentgeltberechnung. Mohamed Ali weiter:

„Allerdings muss man feststellen, dass der Unterschied zwischen dem, was die Bundesnetzagentur durchsetzen wollte und was der heutige Stand ist, für eine durchschnittliche Familie nur eine Ersparnis von zirka 10 Euro pro Jahr bedeutet hätte. Die Ursachen für die zu hohen Strompreisen liegen an anderer Stelle. Die LINKE fordert bundesweit einheitliche Netzentgelte und ein Abschmelzen der Industrieprivilegien beim EEG und bei den Netzentgelten. Das würde zu deutlich niedrigeren Energiepreisen führen.“

 

Auch interessant