Zum Hauptinhalt springen

Nicht reden, sondern tun!

Pressemitteilung von Nele Hirsch,

Nach den Schätzungen des Berliner Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (Fibs) fehlen im Jahr 2013 rund 100.000 Studienplätzen. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Nele Hirsch:

"Wenn Studienplätze fehlen, werden vor allem diejenigen auf der Strecke bleiben, die aus der beruflichen Bildung den Weg an die Hochschulen gehen wollen. Wenn mehr soziale Gerechtigkeit beim Hochschulzugang und die Steigerung der Studierendenquote keine leeren Versprechen bleiben sollen, muss die Bundesregierung deshalb endlich handeln.

Allen voran muss der geplante 2. Hochschulpakt finanziell deutlich besser ausgestattet werden als der erste. Zudem muss der Zugang aus der beruflichen Bildung an die Hochschulen bundesweit geöffnet werden.

Allein mit Appellen an die Länder ist es nicht getan. Die Kanzlerin hat beim Bildungsgipfel am 22. Oktober die Gelegenheit, diese Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Diese Gelegenheit darf sie nicht wieder verstreichen lassen und ihr Nichtstun durch zahlreiche Sonntagsreden verschleiern."

Auch interessant