Skip to main content

Neuen Pflegebegriff zügig umsetzen

Pressemitteilung von Kathrin Senger-Schäfer,

„Ich begrüße die Äußerung des Vorstandes der GEK Dr. Rolf-Ulrich Schlenker, dass die zügige Umsetzung eines neuen Pflegebegriffes absoluten Vorrang genießen sollte“, so Kathrin Senger-Schäfer anlässlich des heute veröffentlichten GEK-Pflegereports 2009. Senger-Schäfer weiter:

„Die aktuellen Pläne der Bundesregierung in der sozialen Pflegeversicherung eine zusätzliche kapitalgedeckte Säule einzuführen und das Prinzip der Teilkaskoversicherung aufrechtzuerhalten, ist unsolidarisch und verhindert auch künftig, dass Menschen, die auf Pflege, Assistenz oder Unterstützung angewiesen sind, selbstbestimmt leben können.

DIE LINKE fordert für die Umsetzung eines neuen Pflegebegriffs, der eine solche Teilhabe ermöglicht, eine solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung.“

Auch interessant