Skip to main content

Neue Weichen für zukunftsfähige Landwirtschaft jetzt stellen

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

„Wer eine zukunftsfähige Landwirtschaft will, muss sie sozial und ökologisch gestalten und mit den Dörfern und kleinen Städten gemeinsam denken. Dazu sollten die ortsansässige Landwirtschaft, ländliche Bevölkerung und Verbraucherinnen und Verbraucher miteinander statt übereinander diskutieren und die Politik muss die nötigen Rahmenbedingungen für neue Weichenstellungen schaffen“, erklärt Kirsten Tackmann, Agrarexpertin der Fraktion DIE LINKE, zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Tackmann weiter:

„Aus Sicht der LINKEN geht es dabei vor allem um fair bezahlte Arbeit in der Landwirtschaft, die Sicherung des Zugangs zum Boden für ortsansässige Landwirtschaftsbetriebe und die strategische Ausrichtung der Landwirtschaft auf eine Versorgungsfunktion durch regionale Produktions-, Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen.

Mensch und Natur sollten in der Landwirtschaft an erster Stelle stehen statt Profitmaximierung. Daran müssen sich sowohl das Ordnungsrecht als auch die Agrarförderpolitik messen lassen.“

Auch interessant