Zum Hauptinhalt springen

Nettorenten verlieren beständig an Wert

Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald,

„Die Rentengarantie verhindert lediglich, dass die Rente sinkt, wenn die Löhne sinken. Das strukturelle Problem der verkorksten Rentenpolitik ist jedoch der beständige Wertverlust der Nettorenten“, kommentiert der Renten-Experte der Fraktion DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, die neuesten Daten der Deutschen Rentenversicherung, nach denen in den nächsten Jahren keine Rentenerhöhungen zu erwarten sind. Birkwald weiter:

„Die Kürzungsfaktoren in der Rentenformel führen dazu, dass auch dann die Rente kaum steigt, wenn die Löhne wieder anziehen. So drohen perspektivisch auf mittlere Sicht den Rentnerinnen und Rentnern nur Nullrunden. Sie bleiben damit auch künftig von der allgemeinen Wohlstandsentwicklung abgekoppelt.

Um diese Entwicklung abzubremsen, muss in einem ersten Schritt darauf verzichtet werden, den Riesterfaktor wieder einzusetzen. Um die noch ausstehenden Rentenkürzungen zu vermeiden, darf die Koalition auf keinen Fall ab 2012 den Nachholfaktor einführen.“

Auch interessant