Zum Hauptinhalt springen

Merkel ist auf ostdeutschem Auge blind

Pressemitteilung von Roland Claus,

"Chance vertan", erklärt Roland Claus, Ost-Koordinator der Fraktion DIE LINKE, zur Ablehnung des Antrages der LINKEN auf Einsetzung eines Ausschusses für die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland. Claus weiter:

„Kanzlerin Merkel ist auf dem ostdeutschen Auge blind. Dabei will DIE LINKE nicht nur die immer noch vorhandenen Benachteiligungen der Menschen im Osten beenden, sondern vor allem auch nach vorne schauen und die brach liegenden Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen für ganz Deutschland nutzen. So sollte beispielsweise die Kinderbetreuung im Westen auf das hohe ostdeutsche Niveau gebracht werden. Unredlich ist auch das Gejammer der anderen Oppositionsfraktionen über fehlende Ossis im Kabinett, denn auch sie haben unseren Antrag abgelehnt. Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland ist nur für DIE LINKE ein Herzensthema."

Auch interessant