Skip to main content

Mehr EU-Mittel für Grundbildung in Afrika

Pressemitteilung von Hüseyin Aydin,

Heute gehen in Brüssel die ersten Europäischen Entwicklungstage zu Ende. Dazu erklärt Hüseyin Aydin, Obmann für DIE LINKE. im Bundestagsausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

Afrika wird den Europäern in den Medien vornehmlich als ein Kontinent der Kriege und Katastrophen präsentiert. Es ist ermutigend, dass die Europäischen Entwicklungstage in Brüssel ein viel breiteres Bild gezeichnet haben. Afrika, das ist auch Film, Kunst und Mode. Der Kontinent ist nicht nur reich an Rohstoffen, sondern birgt auch ein enormes kreatives Potenzial.

Schulische Grundbildung ist Grundvoraussetzung dafür, dieses Potenzial zu wecken. Es ist bedauerlich, dass die EU hier ihren Verpflichtungen nicht nachkommt. Die diesbezüglichen Richtwerte werden seit Jahren massiv unterschritten. Für Grundbildung stand in den vergangenen Jahren kaum 2 Prozent der EU-Hilfen zur Verfügung. Dies markiert eine Fehlentwicklung, die dringend verändert werden muss. Nachhaltige Armutsbekämpfung setzt die Beseitigung von Analphabetismus voraus.