Zum Hauptinhalt springen

Mahnmal-Schändung war aggressiver Antisemitismus

Pressemitteilung von Petra Pau,

Zur Schändung des Berliner Holocaust-Mahnmals erklärt Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE:




"Nach allem, was bekannt ist, handelt es sich nicht um eine Dummheit im Silvesterrausch, sondern um aggressiven Antisemitismus.
Schwer verständlich ist, warum diese Schändung zum Jahreswechsel hierzulande erst jetzt via Israel öffentlich wurde.
Ein besserer Schutz des Mahnmals ist sicher geboten, ohne aus ihm eine geschlossene Veranstaltung zu machen."

Auch interessant