Skip to main content

LINKE trauert um Ralph Giordano

Pressemitteilung von Gregor Gysi, Jan Korte,

„Ralph Giordano gehört zu den kritischen Intellektuellen, die in besonderer Art und Weise auf die Folgenlosigkeit für NS-Täter und deren Wiedereingliederung in der Bundesrepublik hingewiesen haben. Sein Buch ‚Die Zweite Schuld oder Von der Last ein Deutscher zu sein‘ ist ein Standardwerk, welches daran erinnert, dass die Aufarbeitung der personellen und institutionellen Kontinuitäten in der jungen Bundesrepublik bis heute noch nicht abgeschlossen ist“, erklären Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, und Jan Korte, stellvertretender Vorsitzender, zum Tod von Ralph Giordano.

„Wir trauern um Ralph Giordano, der uns seine Erinnerungen als Opfer im nationalsozialistischen Deutschland in unübertroffener Art und Weise in seinem Roman ‚Die Bertinis‘ hinterlassen hat. Als ehemaliges Mitglied der KPD hat er sich hart mit dem Kommunismus stalinistischer Prägung auseinandergesetzt.

Ralph Giordano hat sich in die gesellschaftlichen Debatten in der Bundesrepublik kritisch und konstruktiv eingebracht. Auch wenn er insbesondere in den letzten Jahren viele Positionen hatte, die wir nicht geteilt haben, wird uns seine Stimme fehlen.“

Auch interessant