Schließen

Skip to main content

LINKE beantragt Aktuelle Stunde zu Castor-Transport nach Lubmin

Pressemitteilung von Dagmar Enkelmann,

„Der Castor-Transport nach Lubmin zeigt die ganze Heuchelei und Doppelzüngigkeit schwarzgelber Atompolitik. Der Bundestag muss sich unmittelbar mit dem erneuten Transport der verstrahlten Fracht durchs ganze Land befassen. DIE LINKE hat deshalb für morgen eine Aktuelle Stunde beantragt“, erklärt Dagmar Enkelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. Sie fährt fort:

„Es ist nicht hinnehmbar, vorhandene Zwischenlager im Osten als bequemes Ausweichquartier für Atomabfälle aus aller Herren Länder zu nutzen - oder sogar für den Müll, der aus den verlängerten Laufzeiten der Atommeiler resultiert. Im Interesse der Menschen in der Region und einer zukunftsfähigen Energiepolitik muss das verhindert werden. DIE LINKE wird sich deshalb mit aller Kraft gegen den Castor-Wahnsinn wehren.“

Auch interessant