Zum Hauptinhalt springen

Last-Minute-Kitaausbau gefährdet Qualität frühkindlicher Bildung

Pressemitteilung von Diana Golze,

"Die Bundesregierung hat die Schaffung einer ausreichenden Zahl von Kinderbetreuungsplätzen viel zu lange verschleppt. Das gilt vor allem für den Westen der Republik. Durch den überstürzten Last-Minute-Ausbau droht nun die Qualität der Kinderbetreuung auf der Strecke zu bleiben", erklärt Diana Golze, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Mitglied im Spitzenteam der LINKEN für die Bundestagswahl. Golze weiter:

"Als Hautproblem erweist sich nun, dass der seit langem bekannte Mangel an Erzieherinnen und Erziehern nicht von heute auf morgen behoben werden kann. Die Folge: Der Betreuungsschlüssel wird sich verschlechtern und damit auch die Qualität der frühkindlichen Bildung. Viele erwerbstätige Eltern werden sich mit eingeschränkten und unflexiblen Öffnungszeiten herumschlagen müssen.DIE LINKE warnt davor, den notwendigen Ausbau des Betreuungsangebots durch eine Absenkung der Qualitätsstandards zu erkaufen. Kitas sind Bildungseinrichtungen und keine Nachwuchsverwahranstalten. Wir fordern daher bessere Betreuungsschlüssel und mehr qualifiziertes Personal. Dies kann aber nur erreicht werden, wenn endlich die Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher sowie deren Arbeitsbedingungen verbessert werden."

Auch interessant