Zum Hauptinhalt springen

Kultusminister behandeln Studierende nach der Devise "Zuhören und Ignorieren"

Pressemitteilung von Nicole Gohlke,

"Die Kultusminister rühmen sich ihrer Dialogbereitschaft mit den Studierenden. Aber sie handeln nach der Devise 'Zuhören und ignorieren'", kommentiert Nicole Gohlke, hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE die Ergebnisse der 329. Plenarsitzung der Kultusministerkonferenz und erklärt:

"Alle sozialen Forderungen der Studierenden, etwa nach der Abschaffung von Studiengebühren, werden von der Kultusministerkonferenz beharrlich ignoriert. Ein Ziel konnten die Studierenden immerhin erreichen: Länderspezifische Strukturvorgaben für den Bologna-Prozess sind vom Tisch. Das ist allerdings kein Erfolg des Dialogs, sondern der Studierendenproteste. Jetzt muss es darum gehen, die Bachelor-Studiengänge studierbar zu machen. Die Kultusministerkonferenz hat dazu wenig anzubieten."

Auch interessant