Zum Hauptinhalt springen

Kommt jetzt Aigners Eier-Aktionsplan ?

Pressemitteilung von Karin Binder,

"Der Pferdefleisch-Skandal ist noch in aller Munde, schon stehen die Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem nächsten Lebensmittelbetrug. Der bandenmäßige Missbrauch der Eierkennzeichnung zeigt, wie verkommen das auf Dumpingpreisen gegründete Geschäft mit unserem Essen mittlerweile ist. Es läuft grundsätzlich etwas falsch in der Lebensmittelwirtschaft. Wir brauchen einen vollständigen Neustart zwischen Acker und Ladentheke", erklärt Karin Binder, Verbraucherpolitikerin der Fraktion DIE LINKE, zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Niedersachsen und anderen Bundesländern gegen hunderte Eierbetriebe. Binder weiter:

 

"DIE LINKE fordert Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) auf, die Lebensmittelaufsicht mit Verantwortung beim Bund sofort neu aufstellen oder ihren Hut zu nehmen. Wir müssen das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher zurückgewinnen. Mit immer neuen Aktionsplänen und Selbstlob ist dem systematischen Lebensmittelbetrug nicht beizukommen. Der staatlich geförderte Kuschelkurs mit der Lebensmittelindustrie ist zu beenden. Unternehmen müssen verpflichtet werden, alle Daten der Eigenkontrolle und Qualitätssicherung offen zu legen. Essen ist kein Betriebsgeheimnis."

Auch interessant