Zum Hauptinhalt springen

Kinder zahlen die Zeche der Finanzjongleure

Pressemitteilung von Diana Golze,

"Auch in Deutschland zahlen Kinder und deren Familien die Zeche für die von Politikern, Bankern und Spekulanten verursachte Finanzkrise. Das Kürzungspaket der Bundesregierung zeigt, wie die Bundesregierung versucht, die Kosten der Krise auf die Schwächsten in der Gesellschaft abzuwälzen", erklärt Diana Golze zum heute veröffentlichten UNICEF-Report 2010. Die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

"Mit dem Report hat UNICEF der Bundeskanzlerin ein schweres Gepäckstück für ihre Reise zum G8- und G20-Gipfel in Kanada aufgebürdet. Denn auch in Deutschland wurden Banken und Wirtschaftsunternehmen in großem Stil unterstützt, während Familien mit geringem und kleinem Einkommen so gut wie leer ausgingen und jetzt auch noch für die teuren Rettungsaktionen aufkommen sollen. Maßnahmen wie die Streichung des Elterngeldes für Familien im Hartz IV-Bezug führen aber zu immer größeren finanziellen Notlagen - und lassen die Kinderarmut damit immer weiter anwachsen.

Die Bundesregierung muss endlich zu einer Sozialpolitik zurückkehren, die Kinder vor Armut schützt und ihnen damit den Zugang zum gesellschaftlichen Leben, zu Bildung und zu kultureller Teilhabe ermöglicht. Das wäre nachhaltige Politik."

Auch interessant