Zum Hauptinhalt springen

Käfighaltung - Kabinett zeigt kein Erbarmen

Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter, Kirsten Tackmann,

Zum Kabinettsbeschluss zum Thema "Legehennen" erklären die für Tierschutz zuständige Abgeordnete Eva Bulling-Schröter und Kirsten Tackmann, zuständig für Landwirtschaft in der Fraktion DIE LINKE.:

Wieder einmal wurde die Chance vertan, zeitgerechten Tierschutz zu beschließen. Millionen Menschen in diesem Land hatten die Hoffnung darauf gesetzt, dass gerade ein christ-sozialer Minister wie Horst Seehofer endlich eine artgerechte Haltung für Hühner einführen würde. Nix war`s.

Diejenigen, die wider besseren Wissens mit Arbeitsplatzverlusten drohten, haben sich durchgesetzt. Bis 2009 bleiben die herkömmlichen Käfige erlaubt und ungeprüfte Käfige sollen neu zugelassen werden. Die verantwortungsvollen Legehennenzüchter, die im Vertrauen auf das ursprünglich vorgesehene Auslaufen der Käfighaltung in den Tierschutz investiert haben, fühlen sich von der Regierung hintergangen.

Mit der Abschaffung der Hühnerlegebatterien hätten die Verantwortlichen ein Zeichen setzen können - auch in Richtung zukunftsfähiger Arbeitsplätze. Dies ist nicht geschehen. Jetzt müssen die Verbraucher/innen Zeichen setzen.

Auch interessant