Zum Hauptinhalt springen

Jüdisches Leben ist ein Teil von Deutschland

Pressemitteilung von Bodo Ramelow,

Bodo Ramelow begrüßt Einweihung der Münchner Hauptsynagoge

"Die Rückkehr jüdischen Lebens ins Zentrum Münchens ist ein gutes Zeichen für das ganze Land", so Bodo Ramelow, Religionsbeauftragter der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, zur Einweihung der Hauptsynagoge in der bayerischen Landeshauptstadt. Der Politiker betont: "Das jüdische Leben ist ein Teil von Deutschland." Das Miteinander der Religionen und Kulturen müsse in der Bundesrepublik zu etwas ganz Normalem werden, hofft Ramelow. Dazu gehöre, dass das Anderssein nicht nur toleriert, sondern "mit ganzem Herzen akzeptiert" werde. Doch solange jüdische Einrichtungen wie Hochsicherheitstrakte gesichert werden müssten, sei das Land noch lange fern der Normalität. "Jeder Antisemit und jeder Neonazi ist einer zuviel. Faschismus ist keine Meinung, Faschismus ist ein Verbrechen", bekräftigt Ramelow.

Auch interessant