Zum Hauptinhalt springen

Im Tagesschnitt mehr als zwei antisemitische Straftaten

Pressemitteilung von Petra Pau,

Nach Angaben der Bundesregierung wurden im ersten Quartal 2014 bislang 191 Straftaten mit antisemitischem Hintergrund registriert. Dazu erklärt Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE:




„Im ersten Quartal 2014 wurden offiziell insgesamt 191 Straftaten aus antisemitischen Motiven registriert, davon drei Gewalttaten und 40 Propagandadelikte.

Die Zahlen gelten laut aktueller Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Frage der LINKEN als vorläufig.

Im statistischen Schnitt bedeutet dies: Täglich werden bundesweit mehr als zwei antisemitische Straftaten erfasst. Die realen Zahlen und damit die von Jüdinnen und Juden erlebten Bedrohungen sind höher und alltäglicher.

Es ist brotlos, an historischen Jahrestagen feierlich zu gedenken, wenn zugleich aktuelle Fakten politisch und medial ausgeblendet werden. Der Bundestag muss das Thema „Antisemitismus“ endlich wieder ernsthaft aufgreifen.“

Auch interessant