Zum Hauptinhalt springen

Hochschulpakt sofort aufstocken

Pressemitteilung von Nicole Gohlke,

„Die Bundesregierung brüstet sich seit Jahren damit, die Hochschulen seien dank des Hochschulpaktes bestens auf den Run von Studierwilligen vorbereitet. Das Gegenteil ist allerdings der Fall. Tausende von Bewerberinnen und Bewerbern erhalten keinen Studienplatz oder studieren an völlig unterfinanzierten Hochschulen“, so Nicole Gohlke, hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den aktuellen Studienanfängerzahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2012, in dem 493.500 junge Menschen ein Studium aufnahmen und somit den zweithöchsten Wert nach dem Rekordjahr 2011 erreichten. Gohlke weiter:

 

„Es fehlt an Wohnraum, Bibliotheken und sonstiger universitärer Infrastruktur. Der Hochschulpakt war von Beginn an völlig unzureichend und muss deshalb sofort aufgestockt werden. Die neue Bundesbildungsministerin Wanka hat am Wochenende zwar angekündigt, mehr Geld in den Hochschulpakt stecken zu wollen, konkrete Zahlen hat sie dabei allerdings nicht genannt. Doch wir brauchen jetzt sofort deutlich mehr Mittel. Es geht um die Zukunft tausender junger Menschen.DIE LINKE fordert die Schaffung von mindestens 600.000 zusätzlichen Studienplätzen. Zudem brauchen wir endlich die Ausfinanzierung aller bestehenden Studienplätze und das Recht auf freie Wahl des Studiums und des Abschlusses."

Auch interessant