Skip to main content

Gesundheitsfonds schröpft Rentner

Pressemitteilung von Klaus Ernst,

76,5 Prozent der Rentnerinnen und Rentner werden durch die Einführung des Gesundheitsfonds mehr bezahlen müssen. Je nach Krankenkasse belaufen sich die Mehrausgaben für eine Rentnerin oder einen Rentner mit 1.000 Euro Rente auf bis zu 14 Euro im Monat, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE hervorgeht (BT-Drs. 16/10779). "Das ist das blanke Gegenteil eines Konjunkturprogramms", sagt Klaus Ernst. Der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion erklärt:

"Der vermurkste Gesundheitsfonds zieht den Rentnern noch das letzte Hemd aus. Eine halbe Milliarde zahlen sie drauf. Damit gibt's auch nächstes Jahr nur eine reale Nullrunde. Die nächste Rentenerhöhung ist schon weg, bevor sie kommt. Die Regierung hat kein Herz für die Sorgen der Älteren, sondern schröpft sie ohne Ende. Die Bundesregierung setzt sogar noch eins drauf: Dass die Rentnerinnen und Rentner von den sinkenden Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung nicht entlastet werden, sei völlig gerechtfertig."

Auch interessant