Zum Hauptinhalt springen

Fußballweltmeisterschaft in der Altmark unterstützen

Pressemitteilung von Ilja Seifert,

Anlässlich der turnusmäßigen Beratung der behindertenpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Linksfraktionen im Bundestag und in den Landtagen erklärt der behinderten- und tourismuspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, Dr. Ilja Seifert:

DIE LINKE. in den ostdeutschen Landtagen und im Bundestag freuen sich auf die Fußballweltmeisterschaft der Menschen mit geistigen und Lernbehinderungen, die vom 27. August bis zum 16. September in Deutschland stattfinden, und werden nach Kräften zu deren Popularisierung beitragen.

Der Ort des Treffens, bei dem auch andere Aktivitäten - z.B. im Zusammenhang mit Änderungen in der Arzneimittelversorgung, der Eingliederungshilfe, der geplanten Reform der Pflegeversicherung, dem barrierefreien Tourismus für alle usw. - besprochen wurden, war nicht zufällig gewählt. So unterstützen die behindertenpolitischen Sprecherinnen und Sprecher die erneute Kandidatur des beinamputierten Hochleistungssportlers Dr. Detlef Eckert für den sachsen-anhaltischen Landtag. Gleichzeitig lenken sie mit ihrer Anwesenheit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit darauf, dass ein Teil der Spiele der Fußballweltmeisterschaft der Menschen mit geistigen und Lernbehinderungen in der Altmark stattfinden werden.

Es stieß auf großes Interesse, dass sich der Tourismusausschuss des Bundestages intensiv mit der Vorbereitung der Behinderten-Weltmeisterschaft befasste. Sowohl die sportlichen als auch die tourismuspolitischen Aspekte - z.B. die Barrierefreiheit von Stadien, Unterkünften und Kommunikationswegen sowie deren nachhaltige wirtschaftliche Vorteile - dieses Großereignisses verdienen Aufmerksamkeit.

Umso beschämender ist es, dass diese Weltmeisterschaft mit einem lächerlichen Gesamtetat von etwas mehr als zwei Millionen €uro - davon reichlich die Hälfte aus Bundesmitteln - auskommen muss, während die FIFA-WM mit Milliarden-Beträgen gesponsert wird.

Gut wäre auch, wenn der MDR - analog zum WDR, der ein halbes Dutzend Spiele in NRW live überträgt - ausführlich in Wort und Bild Bericht erstattete.

Auch interessant