Zum Hauptinhalt springen

Fluch der Ostsee

Pressemitteilung von Paul Schäfer,

Zur Anregung des Marineinstituts-Präsidenten Lutz Feldt, per Grundgesetzänderung den Einsatz der deutschen Seestreitkräfte gegen Terroristen und Piraten zu ermöglichen, erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Paul Schäfer:

Die deutsche Marine weist eine fortschreitende Rückwärtsgewandtheit auf: Wurde im Weißbuch noch die Kanonenbootpolitik des 19. Jahrhunderts wieder belebt, träumt man sich mittlerweile offenbar in die kokosduftenden karibischen Piraterieszenarien des 18. Jahrhunderts zurück oder wittert gar die Schutzbedürftigkeit deutscher Häfen des störtebekergeplagten 12. Jahrhunderts.

DIE LINKE. rät zur Vorsicht: Bei gleich bleibendem Zeitreisetempo fiele man in wenigen Jahren hinter die Entdeckung der Seefahrt zurück.

Auch interessant