Zum Hauptinhalt springen

Erdogans Agenten stoppen

Pressemitteilung von Sevim Dagdelen,

„Die Bundesregierung muss Erdogans Agenten in Deutschland stoppen und umgehend ausweisen. Es ist nicht hinnehmbar, dass ein Heer von Mitarbeitern des türkischen Geheimdienstes MIT hierzulande Kritiker des türkischen Präsidenten einschüchtert und terrorisiert“, erklärt Sevim Dagdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter: 

„Dass mittlerweile 6.000 Mitarbeiter des MIT mit 500 Führungsoffizieren Einfluss auf die türkischsprachige Community in Deutschland nehmen, veranschaulicht nachdrücklich, wie sehr der autoritäre Staatschef in Ankara seinen Einfluss auf die Politik in Deutschland ausgeweitet hat. Erdogan-kritische Medien wie die Zeitung ‚Zaman‘ stellen ihr Erscheinen auch in der Bundesrepublik ein, weil nicht mehr nur die Mitarbeiter, sondern zunehmen auch die Leser systematisch bedroht werden. Bundeskanzlerin Merkel darf zu derlei Angriffen Ankaras nicht schweigen. Erdogans Agentennetz in Deutschland muss zerschlagen werden. Die enge Kooperation mit der türkischen Polizei und den türkischen Geheimdiensten muss sofort beendet werden.“

Auch interessant