Zum Hauptinhalt springen

Enteignung älterer Arbeitnehmer rückgängig machen

Pressemitteilung von Oskar Lafontaine,

Zum Koalitionsstreit über die Zahldauer des Arbeitslosengeldes an ältere Arbeitnehmer erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE., Oskar Lafontaine:

Die Koalition muss die Zahldauer des Arbeitslosengeldes für ältere Arbeitnehmer verlängern. Ein Durchschnittsverdiener zahlt in 40 Jahren 60 000 Euro in die Arbeitslosenversicherung ein und erhält jetzt ganze 10 000 Euro Arbeitslosengeld. Das ist unhaltbar.

Die Koalitionsparteien, die die Arbeitslosenversicherung zerstört und ihres solidarischen Charakters weitgehend beraubt haben, dürfen nicht länger zögern, diese verhängnisvolle Entwicklung rückgängig zu machen.

Nicht nachvollziehbar ist die Haltung der SPD. Während sich in der Union die Stimmen mehren, die die Dauer der Beitragsleistung bei der Auszahlung des Arbeitslosengeldes wenigstens ansatzweise berücksichtigen wollen, stellt sich die SPD stur und weigert sich, die Enteignung der Arbeitnehmer rückgängig zu machen.

Auch interessant