Skip to main content

Energiekartell fliegt auf

Pressemitteilung von Hans-Kurt Hill,

Zu den Razzien bei deutschen Energiekonzernen durch die EU-Kommission erklärt Hans-Kurt Hill, energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.:

DIE LINKE. begrüßt das konsequente Vorgehen der EU-Kommission gegen die deutschen Energie-Monopolisten. Es wird Zeit, die Preistreiberei auf dem Strommarkt zu beenden. Bestätigt sich der Verdacht des Wettbewerbsmissbrauchs, müssen RWE, Eon, Vattenfall Europe und EnBW zerschlagen werden.

Wirtschaftsminister Glos ist offenbar unfähig, fairen Wettbewerb auf dem deutschen Strommarkt durchzusetzen. EU-Kommissarin Neelie Kroes macht nun seine Arbeit. Der Verdacht von illegalen Gebiets- und Preisabsprachen steht seit langem im Raum. Die Bundesregierung kommt aber nicht über „Kungel-Gipfel“ mit den Energiebossen hinaus.