Zum Hauptinhalt springen

Ehegattensplitting abschaffen

Pressemitteilung von Jörn Wunderlich,

Der familienpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Jörn Wunderlich, erklärt zu der in der Union geführten Debatte zum Ehegattensplitting:

Ich begrüße die Diskussion in der Union über die Zukunft der Ehegattenbesteuerung. Es ist schön, dass dieses problematische Thema nun kein Tabu mehr ist und man endlich vernünftig über eine Neuregelung dieser familienpolitischen Fehlinvestition reden kann! Denn das Ehegattensplitting gehört definitiv auf den Prüfstand! Studien weisen schon seit längerem darauf hin, dass vom Splitting wohlhabende Alleinverdienerpaare überproportional profitieren. Der Splittingvorteil hängt derzeit von der Höhe der Einkommensdifferenz ab und nicht vom Vorhandensein von Kindern. Etwa 43% aller Ehen, die vom Ehegattensplitting profitieren, sind kinderlos! Deshalb ist das Ehegattensplitting mit einem Volumen von etwa 20 Milliarden Euro im Jahr die größte familienpolitische Fehlsteuerung in Deutschland überhaupt! Aus diesem Grund rufe ich die Regierung dazu auf, den Steuervorteil für Ehepaare zu kappen. Das ist schon lange überfällig! Die Mehreinnahmen müssen aber in den Ausbau einer kostenfreien und ganztägigen Kinderbetreuungsinfrastruktur gesteckt werden! Das ist der einzig sinnvolle Weg, für alle Familien in Deutschland eine grundlegende Verbesserung zu erreichen!

Auch interessant