Skip to main content

Dreiste Verschwendung in schwerer Zeit

Pressemitteilung von Lukrezia Jochimsen,

„Das ist dreiste Verschwendung in schwerer Zeit - hoffentlich merken das die Menschen, die zum Sparen gezwungen sind und für die Mangel zum Alltag gehört“, so Luc Jochimsen zum heutigen Beschluss des Deutschen Bundestages, für das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin die Fördermittel von fünf auf fünfzehn Millionen Euro zu erhöhen. Die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Schlechte Zeiten stehen uns bevor, sagt die Kanzlerin. Aber das Freiheits- und Einheitsdenkmal auf dem Schlossplatz in Berlin darf 10 Millionen Euro mehr kosten als geplant, weil der Sockel des früheren Kaiserdenkmals saniert werden muss. Klingt wie ein Witz, ist aber wahr. Insgesamt 15 Millionen Euro werden so auf die Schnelle für ein Prestigeobjekt ausgegeben, über das bisher nicht einmal eine große öffentliche Diskussion stattgefunden hat.“