Zum Hauptinhalt springen

Die Grüne Woche wird rot

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

Unter dem Motto „Ich nehm´ DIE LINKE“ präsentiert sich Fraktion DIE LINKE erstmals auf der größten Verbrauchermesse mitten in Berlin. Zwischen Halle 6.2a und 6.2b fällt der knallrote Stand mit dem roten Traktor sofort ins Auge. Vom 18. bis 27. Januar stellen sich Mitglieder der Fraktion DIE LINKE den Fragen der Besucherinnen und Besucher.

„DIE LINKE steht nicht nur für soziale Gerechtigkeit und friedliches Miteinander. Wir beantworten auch Fragen zu fairen Lebensmittelpreisen, nachhaltiger Landwirtschaft und Verbraucherschutz“, erklärt Kirsten Tackmann, Obfrau der LINKEN im Bundestagsausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, das erstmalige Engagement auf der Grünen Woche. Dabei macht sie auch auf Unterschiede zur Fraktion Bündnis 90 - Die Grünen aufmerksam: „DIE LINKE will nachhaltiges Denken und Handeln mit den Menschen durchsetzen, anders als Die Grünen, die mit elitären Belehrungen „richtiges“ Verhalten predigen.“
Die Besucherinnen und Besucher können sich aktiv am roten Stand informieren. Kleine Türen lassen sich nach dem Adventskalenderprinzip öffnen und machen den Blick frei für LINKE Agrar- und Verbraucherschutzpolitik wie beispielsweise faire Löhne bei der Spargelernte sowie faire Preise im Supermarkt. Wahre und klare Verbraucherinformation statt Täuschung ist das Motto der Linksfraktion, die über ihre Arbeit im Bundestag informiert und auf das Recht auf gesundes Essen, schöne Landschaft und gute Bezahlung aufmerksam macht. Dabei werden Gentechnik, Lohndumping und Umweltzerstörung kritisch unter die Lupe genommen.

Auch interessant