Skip to main content

Den Brandenburger Weg sind alle märkischen Parteien gegangen

Pressemitteilung von Ulrich Maurer,

„Es ist an der Zeit, dass die Abgeordneten der anderen Fraktionen im Brandenburger Landtag sich dazu erklären, ob sie mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammengearbeitet haben“, fordert der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE Ulrich Maurer. „Offenkundig herrschen in Brandenburg in Fragen der Vergangenheitsbewältigung besondere Verhältnisse, wenn ich beispielsweise an den langjährigen CDU-Landesvorsitzenden Junghanns und seine Befürwortung der Mauer noch 1989 denke.“ Maurer weiter:

„Dem von SPD-Ministerpräsident Stolpe aus nachvollziehbaren Gründen eingeleiteten Brandenburger Weg sind diesbezüglich alle märkischen Parteien gefolgt. Deshalb sollten sie jetzt die Verantwortung gemeinsam tragen und sich alle Abgeordneten des Landtags klar und eindeutig äußern.“

Auch interessant