Zum Hauptinhalt springen

Deckmantel "Jugendschutz“

Pressemitteilung von Martina Bunge,

Zu der Presse- und Informationskampagne der Tabakwarengroßhändler und Automatenaufsteller zum Thema Zigarettenautomaten erklärt Martina Bunge, Mitglied des Bundestages der Fraktion DIE LINKE.:

Die heute vom Bundesverband Deutscher Tabakwarengroßhändler und Automatenaufsteller e.V. (BDTA) gestartete Informationskampagne wird von Experten als sehr zwiespältiges Unterfangen eingeschätzt.

Die ab 1. Januar 2007 geplante Einführung einer EC-Karte mit Altersangabe schützt Jugendliche nicht vor der permanenten Verfügbarkeit von Zigaretten. Ein überfälliges Verbot von Zigarettenautomaten wäre geeigneter im Sinne des Jugendschutzes. Andere europäische Länder sind Deutschland auch hierin wieder einmal weit voraus. Die allgegenwärtige Verfügbarkeit von Tabakprodukten suggeriert eine gesellschaftliche Akzeptanz des Rauchens.

Hier muss endlich ein deutlich anderes Zeichen gesetzt werden.

Auch interessant