Zum Hauptinhalt springen

Bundeswehreinsätze stoppen und Rüstungsexporte verbieten

Pressemitteilung von Zaklin Nastic,

„Der 6. November wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen Tag gegen Umweltzerstörung durch Kriege erklärt. Anlässlich dieses Tages fordere ich die Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr und das Verbot aller Rüstungsexporte. Denn wer wirklich effektiv gegen den Klimawandel und die Zerstörung unserer Umwelt vorgehen will, muss die ‚heilige Kuh‘ Militär an den Pranger stellen und alle Kriege ächten“, erklärt Zaklin Nastic, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des Internationalen Tages gegen Umweltzerstörung durch Kriege. Nastic weiter:

„Schon vor Jahrzehnten sind Umweltschützerinnen und Umweltschützer auf die Straße gegangen, unter dem Motto: ‚Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann‘. Doch ihre Forderungen blieben weitestgehend ungehört. Um das zu ändern, müssen wir das Militär als das benennen, was es ist – einer der größten Klimakiller überhaupt, der endliche Ressourcen frisst und eine immense Verantwortung für den hohen CO2-Ausstoß trägt. Krieg tötet nicht nur Menschen, sondern auch unsere Umwelt.“

Auch interessant