Zum Hauptinhalt springen

Bundestag muss Kriegsspielfantasien zum Bombodrom beenden

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

„Der Bundestag muss diese Kriegsspielfantasien der Militärs endlich beenden“, fordert die Prignitzer Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE, zum jetzt durchgesickerten aktualisierten Nutzungskonzept des BMVg für das Bombodrom. Tackmann weiter:

„Der Petitionsausschuss muss ein klares Signal setzen, dass die Interessen der breiten demokratischen Mehrheit parlamentarisch vertreten und durchgesetzt werden. Die Mehrheit will weder deutsche Kriegsbeteiligungen noch das Üben von Krieg. Die Kyritz-Ruppiner Heide braucht das Ende der militärischen Blockade ihrer friedlichen Entwicklung.

Die aktualisierten Pläne aus dem Hause Jung beweisen erneut, dass auf dem Bombodrom nicht "nur" Bombenabwürfe geübt werden sollen, sondern komplexe Kriegsszenarien. Das ist die Folge einer deutschen Außenpolitik, für die Kriegsbeteiligungen wieder ein Mittel zur weltweiten Durchsetzung angeblicher deutscher Interessen geworden ist. Daher geht es beim Widerstand gegen das Bombodrom um noch viel mehr als ein regionales Problem.“

Auch interessant