Zum Hauptinhalt springen

Brüderle ist wirtschaftsliberaler Überzeugungstäter ohne Plan

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht,

„Brüderle ist ein wirtschaftsliberaler Überzeugungstäter ohne Plan“, erklärt Sahra Wagenknecht zu den aktuellen Äußerungen von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle am Rande des G20-Gipfels in Südkorea. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Linksfraktion weiter:

„Rainer Brüderles Warnung an die USA, nicht in "planwirtschaftliches Denken zurückzufallen" zeigt zweierlei. Zum einen, dass Brüderle weder Kenntnis von Planwirtschaft noch von den USA hat. Dies ist befremdlich für einen Wirtschaftsminister, mag aber noch verzeihbar sein. Nicht zu entschuldigen ist jedoch, dass Brüderle als wirtschaftsliberaler Überzeugungstäter planlos und ohne Sinn und Verstand agiert. Wer in moderaten Vorschlägen zum Abbau von Handelsüberschüssen und -defiziten sofort den kommunistischen Beelzebub wittert, hat kein Interesse an einer Überwindung der Krise und in einem Wirtschaftsressort nichts verloren.“

Auch interessant