Zum Hauptinhalt springen

Bologna-Prozess führt zu Bildungsabbau

Pressemitteilung von Nele Hirsch,

Zur heutigen Pressekonferenz der Hochschulrektorenkonferenz erklärt Nele Hirsch, bildungspolitische Sprecherin Fraktion DIE LINKE.:

Der Bologna-Prozess wird mehr und mehr zu einem Projekt für massiven Bildungsabbau. Schuld daran sind Bundesregierung und Länder. Sie ignorieren den finanziellen Mehrbedarf der Hochschulen für die Umstellung auf das Bachelor- und Mastersystem im Rahmen des Hochschulpaktes und verstärken somit die finanzielle Unterversorgung. Die Folgen sind ein massiver Qualitätsverlust und ein eingeschränkter Zugang zum Masterstudium, da die Kapazitäten nicht ausreichen.

Die Drohung der Hochschulrektoren, einen flächendeckenden Numerus Clausus einzuführen, ist vor diesem Hintergrund verständlich. Für eine höhere Studierendenquote und einen offenen Zugang an die Hochschulen aber kontraproduktiv.

Neben einer besseren finanziellen Ausstattung muss der Bund endlich seine Verantwortung wahrnehmen und ein bundesweites Hochschulzulassungsgesetz vorlegen.

Auch interessant